Ein Festival für König Fussball

In der Stadt St. Gallen finden zum zweiten Mal die Fussballlichtspiele statt. Vom 1. bis 3. September werden Spiel-, Kurz- und Dokumentationsfilme rund um das runde Leder gezeigt. Das Ziel der Organisatoren: «Wir wollen den Fussball ins Stadtleben integrieren.»

In St. Gallen gibt es Fussball für einmal nicht im Stadion sondern im Kino.

Bildlegende: In St. Gallen gibt es Fussball für einmal nicht im Stadion zu sehen sondern im Kino. SRF

«Fussball ist mehr als elf gegen elf. Fussball ist mehr als 90 Minuten im Stadion zu stehen. Fussball ist auch Kultur», sagt der OK-Präsident der St. Galler Fussballlichtspiele, Ruben Schönenberger. Mit dem Festival wollen die Macher den Fussball in die Stadt holen.

Deshalb werden am Fussball Filmfestival nicht nur Fussballfilme gezeigt. Abseits der Kinoleinwand im ehemaligen Kino Tiffany werden auch Zeichnungen von Manuel Stahlberger ausgestellt. Und eine Podiumsdiskussion ist geplant. Das Thema: «Wieso identifizieren sich Fans dermassen mit einem Stadion, dass es zu regelrechten persönlichen Tragödien kommt, wenn der Verein ein neuen Stadion bezieht?»