Ein Seniorenrat für St. Gallen

Die ältere Generation fühlt sich oft vom politischen Prozess zu Altersfragen ausgeschlossen. Das soll anders werden. Im Kanton St. Gallen steht ein Seniorenrat kurz vor der Gründung. Das Ziel: Betroffene zu Beteiligten machen.

Der Seniorenrat möchte in alterspolitischen Fragen wie Gesundheit, Wohnen im Alter oder Altersvorsorge am politischen Prozess teilnehmen. Ziel ist, die Bedeutung der älteren Generation in der Wahrnehmung der Politik und der Öffentlichkeit klarer zu akzentuieren. Schliesslich strebt der Seniorenrat auch an, direkt in den politischen Prozess zu altersspezifischen Fragen einbezogen zu werden.

«  Man soll nicht nur über das Alter reden, sondern mit dem Alter reden. »

Gerhard Fischer
Vertreter des Initiativ-Komitees des Seniorenrats

«  Ich finde es ein Problem, dass junge Menschen nicht abstimmen gehen.  »

Manuela Ronzani
Präsidentin Jugendparlament St. Gallen und der beiden Appenzell

Politisch aktiv ist bereits das Jugendparlament der Kantone St. Gallen und beider Appenzell. Zweimal im Jahr kommt es zusammen und diskutiert aktuelle gesellschaftliche und politische Themen und erlässt dann Resolutionen. Diese haben aber den Charakter von Forderungen der Jungpolitiker, für Regierung und Parlament sind sie nicht bindend.