Eine St. Gallerin weckt literarisch

Isabella Hoegger aus St. Gallen hat eine ganz spezielle App entwickelt. Mit ihrer Wake App Literiki holt sie ihre Nutzer sanft und literarisch aus dem Schlaf. Bereits hat sie 150 Autoren unter Vertrag, die sie mit Geschichten beliefern.

Isabella Hoegger aus St. Gallen mit ihrer literarischen Weck-App Literiki.

Bildlegende: Isabella Hoegger aus St. Gallen mit ihrer literarischen Weck-App Literiki. SRF

Was gibt es schöneres als mit witzigen Geschichten geweckt zu werden? Isabella Hoegger, eine 54-jährige Lehrerin aus St. Gallen, hat sich mit der App Literiki einen Traum erfüllt. Sie sei immer gerne mit Geschichten aufgewacht und deshalb hatte sie diese Idee mit ihrer App.

Noch zahlt sie drauf

Die App Literiki kostet zwei Franken und beliefert den Nutzer während drei Monaten täglich mit einer neuen Geschichte. Die Autoren kommen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich und erhalten pro Geschichte 100 Franken. Mit 15‘000 Nutzern wäre ihre App selbsttragend, sagt Isabella Hoegger. Noch ist sie von solchen Nutzerzahlen aber weit entfernt. Die App gibt es aber auch erst seit rund zwei Monaten.

zuers, Regionaljournal Ostschweiz, SRF1, 17:30