Orientierungslauf Eliane Deininger – ein Versprechen für die Zukunft

Die Orientierungsläuferin ist erst 17 Jahre jung und hat bereits zwei Europameisterschafts-Goldmedaillen gewonnen. Am letzten Wochenende siegte die St. Gallerin an der Jugend-EM in der Slowakei über die Langdistanz und mit dem Team.

Eliane Deininger

Bildlegende: Eliane Deininger zeigt ihre zwei Goldmedaillen. ZVG

Es war eine grosse Überraschung vor einer Woche in der Slowakei. Niemand hatte mit einer solcher Leistung der St. Gallerin gerechnet. Nicht einmal Eliane Deininger selber. Erhofft hatte sie sich eine Medaille, dies aufgrund der Resultate in den letzten Monaten. Ihre Erfolgsbilanz darf sich sehen lassen: Im letzten Jahr gewann sie an den Jugend-Europameisterschaften zweimal Bronze, im Februar gewann sie EM-Silber im Ski-Orientierungslaufen. Sie wurde im März Schweizer Meisterin im Nacht-OL, und sie holte an den Schweizermeisterschaften über die Langdistanz Gold.

Zuerst die Matura

Eliane Deininger besucht die Kantonsschule am Burggraben in St. Gallen und schliesst im nächsten Jahr mit der Matura ab. Für sie ist es nicht immer einfach, Schule und Sport unter einen Hut zu bringen. Mit den jüngsten Erfolgen hofft sie, das Verständnis für sie und ihren Sport bei Mitschülern und Lehrpersonen zu wecken.

Weiter Weg

«Es kommt wie es kommt», so lautet das Motto von Eliane Deininger. Sie weiss, dass es an die Spitze der OL-Läuferinnen noch ein weiter Weg ist. Die 17-Jährige ist sich dies bewusst. Sie ist sicher, dass sie es mit viel Wille, Motivation und Trainingsfleiss schaffen kann.