Frauenfeld-Wil-Bahn befördert mehr Passagiere

Rund 1,3 Millionen Bahnfahrende sind im vergangenen Jahre mit der Frauenfeld-Wil-Bahn gefahren. Das sind 2,4 Prozent mehr als im Vorjahr. An der Generalversammlung wurde Erwin Rutishauser zum neuen Verwaltungsrats-Präsidenten gewählt.

Der neue Präsident, Erwin Rutishauser, bedankt sich bei Bruno Gähwiler.

Bildlegende: Frauenfeld-Wil-Bahn mit neuer Leitung: Der neue Präsident, Erwin Rutishauser (l.), bedankt sich bei Bruno Gähwiler. ZVG

An der Generalversammlung der Frauenfeld-Wil-Bahn (FWB) konnte der scheidende Präsident Bruno Gähwiler den Aktionärinnen und Aktionären ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 präsentieren. Zahlreiche Projekte konnten abgeschlossen oder weiterentwickelt werden, heisst es in einer Mitteilung der FWB. So wurden fünf neue Zugskompositionen in Betrieb genommen, das Kundeninformationssystem auf den Bahnhöfen und Haltestellen wurde aufgeschaltet, und zahlreiche Bahnübergänge wurden saniert und die gesamte Stellwerktechnik erneuert.

Das Jahresergebnis der FWB schloss ausgeglichen ab. Im vergangenen Jahr wurden 1,3 Millionen Bahnfahrende transportiert, was einer Zunahme von 2,4 Prozent entspricht.