Zum Inhalt springen

Ostschweiz Genossenschaftsärzte mit Ausstrahlung

Ebnat-Kappel hat ein neues Modell für die ärztliche Versorgung auf dem Land geschaffen: Eine der ersten Genossenschafts-Praxen der Schweiz stellt Ärzten Räumlichkeiten und Infrastruktur zur Verfügung. So wird jungen Ärzten der Berufseinstieg erleichtert.

Hausarzt Daniel Rosa arbeitet in der Genossenschaftspraxis in Ebnat-Kappel.
Legende: Hausarzt Daniel Rosa arbeitet in der Genossenschaftspraxis in Ebnat-Kappel. SRF

Der 5'000 Einwohner zählenden Gemeinde stand der Kollaps der hausärztlichen Grundversorgung bevor. Die Idee des neuen Modells ist bestechend einfach: Die Genossenschaft kauft die Liegenschaft und sämtliche medizinischen Geräte wie Röntgen-Apparate und Ultraschall. Die Investitionen sollen dann langfristig amortisiert werden.

Daniel Rosa ist 35 Jahre alt. Der junge Arzt ist begeistert: «Ich konnte hier einsteigen, ohne mich zu verschulden.» Das Toggenburger Erfolgsmodell hat bereits Nachahmer gefunden. Im Thurgau gibt es seit kurzem eine Genossenschafts-Praxis. Auch international blieb die Resonanz nicht aus. Dies nachdem Ebnat-Kappel im letzten Jahr am europäischen Gesundheitskongress in München als neue Lösung für die problematische Gesundheitsversorgung auf dem Land angepriesen wurde.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.