Glarus Nord: Gemeindeparlament bleibt vorläufig

Aus den Reihen der BDP kam der Vorstoss, das Gemeindeparlament von Glarus Nord abzuschaffen. Der Antrag verlangte, dass die Bürger bereits am 12. Januar an der Urne über die Abschaffung abstimmen sollten. Auch wenn dies jetzt nicht der Fall ist, das Thema bleibt auf dem Tisch.

Leute sitzen an Tischen in einem Halbkreis

Bildlegende: Das Gemeindeparlament Glarus Nord bleibt vorerst bestehen. zvg

Das Gemeindeparlament von Glarus Nord lehnte am Donnerstag einen Antrag des BDP-Parlamentariers Max Eberle ab, wonach das Parlament bereits auf Ende Juni 2014 abgeschafft werden soll. Dem Parlament würde das aber zu schnell gehen.

Max Eberle ist der Meinung, dass die Gemeinde Glarus Nord zu klein sei für ein eigenes Parlament. Sein Antrag, eine Volksbefragung bereits am 12. Januar durchzuführen, ist abgelehnt. Das Parlament behandelt das Geschäft jetzt aber im ordentlichen Verfahren - das heisst innerhalb der nächsten beiden Jahre.