Zum Inhalt springen

Ostschweiz «In einem Jahr ist Schluss»

Peter Stadelmann aus Flawil im Kanton St. Gallen ist Delegierter der Schweizer Fussballnationalmannschaften und in dieser Aufgabe Chef von Trainer Vladomir Petkovic. Dieses Amt hat er vor sechs Jahren übernommen. Nach der Europameisterschaft 2016 in Frankreich wird der 62-Jährige abtreten.

Portrait Peter Stadelmann
Legende: Peter Stadelmann führt neben seinem Engagement für die Nationalmannschaft eine Anwaltskanzlei in Gossau. Keystone

Die Aufgaben und Verantwortlichkeiten des Delegierten sind vielfältig: Bei der Ernennung der Trainer hat er ein Vorschlagsrecht und in finanziellen Fragen bestimmt er mit. In dieser Woche war Peter Stadelmann besonders gefordert, als er die Aussagen von Stephan Lichtsteiner über angeblich «richtige und andere Schweizer» relativieren musste.

Peter Stadelmann führt in Gossau eine Anwaltskanzlei. Wie er gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF1 erklärt, sei es manchmal nicht immer einfach, alles unter einen Hut zu bringen. Von Vorteil sei, dass die Einsätze mit der Nationalmannschaft jeweils auf wenige Wochen beschränkt sind.

Er äussert sich auch zum Standort St. Gallen als Austragungsort für Länderspiele: Es sei durchaus möglich, dass in der Arena im Herbst ein weiteres Qualifikationsspiel ausgetragen werden könnte. Fixiert sei allerdings noch nichts.

Peter Stadelmann wird sein Amt als Delegierter der Schweizer Nationalmannschaften nach der EM-Endrunde im nächsten Jahr abgeben. Er wolle dann einer jüngeren Person Platz machen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.