Zum Inhalt springen

Ostschweiz Ja zum Budget im zweiten Anlauf

Der Verwaltungsbau wird nicht umgebaut und andere Investitionen werden verschoben. Insgesamt werden 740'000 Franken weniger ausgegeben. Mit diesem überarbeiteten Budget der Technischen Betriebe Glarus konnte sich die Stimmbürgerschaft einverstanden erklären und hat dieses genehmigt.

Stromleitungen werden im Erdreich vergraben.
Legende: Stromleitungen werden im Erdreich vergraben. Auch die Technischen Betriebe Glarus können jetzt wieder weiterarbeiten. Keystone

An der Herbstversammlung wurde das Budget der Technischen Betriebe Glarus zurückgewiesen zur Überarbeitung. Die Verantwortlichen haben ihre Hausaugaben gelöst und dies mit Erfolg. Im zweiten Anlauf wurde das Budget deutlich angenommen. Ein weiterer Rückweisungsanstrag hatte keine Chance.

So wurden am Budget denn auch geforderte Abstriche gemacht. Der Verwaltungsbau wird nicht umgebaut und andere Investitionen werden verschoben. Insgesamt werden 740'000 Franken weniger ausgegeben. Im Investitionsbudget 2014 bleiben 12,5 statt 16,7 Millionen Franken. Der Verwaltungsrat rechnet neu mit einem Betriebsergebnis von 3,3 Millionen Franken.

SRF 1, Regionaljournal Ostschweiz, 17.30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.