Kampfwahl um das Glarner Ständeratsmandat

Der Nationalrat und Präsident der Schweizer BDP Martin Landolt möchte in den Ständerat. Nach Thomas Hefti hat er am Montag sein Interesse bekannt gegeben. Beide müssen am Dienstag von ihren Parteien noch nominiert werden.

Video «Überraschende Kandidatur» abspielen

Überraschende Kandidatur

3:50 min, aus Schweiz aktuell vom 4.11.2013

Nachdem Anfangs Oktober der Glarner FDP-Ständerat Pankraz Freitag überraschend gestorben ist, wählt das Volk Mitte Januar seinen Nachfolger. Zur Auswahl stehen für die FDP der Gemeindepräsident von Glarus Süd, Thomas Hefti und für die BDP kandidiert der Nationalrat Martin Landolt. Landolt sagt auf Anfrage, er würde bei einer Wahl sein Mandat als BDP-Präsident behalten.

Hefti und Landolt dürften die einzigen Kandidaten bleiben. Die CVP und die Grünen haben bestätigt, sie würden niemanden stellen. Gerne jemanden portieren würde die SP. Ihr fehlen aber Leute die sich zur Verfügung stellen. Gar kein Interesse an diesem Sitz hat die SVP. Für sie seien die Wahlen 2015 wichtig. Auf dann hat nämlich ihr Ständerat This Jenny seinen Rücktritt bekannt gegeben.