Zum Inhalt springen

Ostschweiz Kantonsrat bodigt Klanghaus

Grosse Überraschung im St. Galler Kantonsrat: Der 19-Millionen-Kredit für das Klanghaus im Toggenburg scheitert am qualifizierten Mehr.

Haus in Berglandschaft
Legende: Aus und vorbei: Im Toggenburg wird kein Klanghaus gebaut. Nightnurse Images Zürich

Noch im Dezember hatte sich der St. Galler Kantonsrat mit 77 zu 30 Stimmen für das Klanghaus Toggenburg ausgesprochen. Der Bau hätte 24 Millionen Franken gekostet. Fünf Millionen hätten Stiftungen und Gönner beigesteuert, 19 Millionen der Kanton St. Gallen.

Auch in der zweiten Lesung am Montag hatte sich der Rat noch hinter das Projekt gestellt. In der Schlussabstimmung vom Dienstagabend verpasste das Toggenburger «Prestige-Projekt» dann aber das qualifizierte Mehr. Nur 56 anstatt der benötigten 61 Kantonsräte sagten Ja. Der Grund: Bei der Schlussabstimmung fehlte ein Teil der Kantonsräte im Saal.

Der Kredit von 19 Millionen Franken für das Klanghaus ist damit vom Tisch - und damit auch das Projekt selbst.

Enttäuschter Gemeindepräsident

«Mir fehlen die Worte, so enttäuscht bin ich», sagt Rolf Züllig, Gemeindepräsident von Wildhaus-Alt St. Johann. Die Vorlage sei vom Tisch und dass sie in einer anderen Form noch einmal diskutiert werde, sieht Züllig im Moment nicht.

Wir greifen nach jedem Strohhalm, das Projekt ist uns zu wichtig.
Autor: Rolf ZülligGemeindepräsident Wildhaus-Alt St. Johann

Züllig will in den nächsten Tagen das Gespräch mit dem Kulturminister Martin Klöti, Baudirektor Willi Haag und der Interessensgemeinschaft Klanghaus suchen.

3 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jürg Parteilos (Herr)
    Wenn ich das Ganze richtig verstanden habe geht es darum dass ParlamentarierInnen die sich öffentlich nicht zu einem Nein getraut haben feige genug waren das Projekt so zu bodigen Aus Neid, oder warum auch immer ?! Und dies in einer Region, die seit 20 Jahren etwas macht für den Tourismus, das auch in die Region passt. Einfach nur Schade Wissen Sie was liebe Damen und Herren Verweigerer Parlament halbieren, dann können Sie zu Hause bleiben und der Kanton SG kann Geld sparen !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Karl Paul (Karl Paul)
    Wenn ich richtig verstehe, dann waren unter den Abwesenden vor allem Politiker welche eigentlich für das Klanghaus gestimmt hätten. Eine Schande. Dafür bin ich nicht wählen gegangen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Marcel Meier (Cello)
      Ich auch nicht. Egal um was es geht; Leute die in dieser Position auf diese Art und Weise ihre Verantwortung nicht übernehmen, sollte man das Amt wegnehmen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen