«Köchin des Jahres» kocht in Lömmenschwil

Eine Köchin des Jahres, ein Aufsteiger, eine Entdeckung des Jahres und ein Schweizer Star im Ausland: Gault Millau mochte das Essen in den Ostschweizer Gourmet-Restaurants.

Die neue «Gault Millau Koechin des Jahres 2015» posiert mit Blumenstrauss

Bildlegende: Die neue «Gault Millau Koechin des Jahres 2015» Bernadette Lisibach nach der Auszeichnung Keystone

Bernadette Lisibach, Köchin des Restaurants «Neue Blumenau», erhält den Titel «Köchin des Jahres» von Gault Millau. Die 40-Jährige ist erst die fünfte Frau, der die Ehre erteilt wird. Auch der Aufsteiger des Jahres und die Entdeckung des Jahres kochen in der Ostschweiz.

Die Auszeichnung «Aufsteiger des Jahres in der Deutschschweiz» geht an Christian Geisler. Er ist Koch im «Der Kunsthof» Uznach und bekommt auf Anhieb 17 Punkte. Die «Entdeckung des Jahres in der Deutschschweiz» geht an Cornelius Speinle. Der Koch des «Dreizehn Sinne im Huuswurz» in Schlattingen erhält 15 Punkte. Er habe seinen «recht eigenwilligen Stil». Aber die Basis sei solid, schreibt Gault Millau.

Bernadette Lisibach kann es immer noch nicht richtig glauben, dass sie die Auszeichnung «Köchin des Jahres» erhält. Natürlich mache man sich Hoffnungen, aber es gebe so viele gute Köchinnen, sagt sie im «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF. «Es ist schlicht fantastisch», so Lisibach.

Der Gault Millau lobt Bernadette Lisibach als «enorm fleissig und leidenschaftlich» und würdigt die Verarbeitung regionaler Produkte in ihrem Restaurant.

Video «Der Koch des Königs» abspielen

Der Koch des Königs

22 min, aus Reporter vom 28.9.2014

Zum «Schweizer Star im Ausland» wurde der Bündner Stefan Trepp gekürt. Die Redaktion des Gault Millau zeigte sich von seiner Jugendlichkeit (33 Jahre) und der Grösse seiner Küchenbrigade (322 Mann) beeindruckt. Trepp schmeisse die Küche des «Mandarin Oriental Bangkok» mit Klasse, Organisationstalent und Kondition.

Die Sendung «Reporter» porträtierte den Koch im September 2014