Flugplatz Altenrhein Mehr Passagiere, weniger Flugzeuge

Auf dem Flugplatz Altenrhein sind letztes Jahr 7 Prozent mehr Passagiere angekommen oder abgeflogen. Hingegen nahmen die Flugbewegungen um 3 Prozent ab. Der Grund: Die Trainingsflüge nahmen um 21 Prozent ab.

Flugplatz Altenrhein

Bildlegende: Hauptursache für die Zunahme an Linien- und Charterpassagieren ist das erweiterte Linienangebot nach Wien. People’s Air Group, Tino Dietsche

  • Der Flugplatz Altenrhein weist für das Verkehrsjahr 2016 mit insgesamt 108‘521 Passagieren ein Passagierwachstum von 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf.
  • Davon entfallen 99‘064 Passagiere auf Linien- und Charterflüge (+8%).
  • Insgesamt haben die Flugbewegungen 2016 um 3 Prozent auf 26‘382 Flugbewegungen abgenommen.
  • Der Grund: Insgesamt fanden 21 Prozent weniger Trainingsflugbewegungen statt.
  • Die People's Viennaline transportierte 2016 erstmals über 100'000 Passagiere (100'219 Personen).
  • Verantwortlich dafür ist unter anderem die Einführung der vierten Wienverbindung im Sommerflugplan 2016.