Zum Inhalt springen

Ostschweiz Mels investiert 26 Millionen in sein Kraftwerk

Das Kraftwerk Chapfensee-Plons in Mels wird saniert und erweitert. Die Stimmbürger haben den Kredit über knapp 26 Millionen Franken mit 1981 zu 133 Stimmen deutlich gutgeheissen.

Chapfensee
Legende: Im Chapfensee hat es zwei Staumauern (rechts und im Hintergrund). Gemeinde Mels

Das Kraftwerk am Chapfensee wurde in den Jahren 1947 und 1948 erbaut. Sicherheitsmängel, Korrosion und die veraltete Technik machten eine Sanierung nötig, argumentierte der Gemeinderat. Mit der Erweiterung kann künftig zudem mehr Energie produziert werden.

Mit der Unterstützung von Bundesgeldern will der Gemeinderat die Investitionskosten innert 25 Jahren abschreiben. Bereits im Frühjahr 2016 soll mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Die Stimmbeteiligung lag bei 36,9 Prozent.

Resultat

Ja
1981 Stimmen
Nein133 Stimmen