Opern-Klassiker Von der Mailänder Scala nach St.Gallen

Theaterszene: Leben in Pariser Quartier.

Bildlegende: Lebenslust im Pariser Quartier. Theater St.Gallen

Sie gehört zu den beliebtesten Opern weltweit: «La Bohème» des italienischen Komponisten Giacomo Puccini. Uraufgeführt wurde die Produktion 1896 in Turin, die Oper erzählt die tragische Geschichte vier junger Künstler in Paris.

Das intellektuelle Paris feiert: Szene aus der Oper «La bohème».

Bildlegende: Das intellektuelle Paris feiert: Szene aus der Oper «La bohème». Theater St.Gallen

Besonders stolz ist Operndirektor Peter Heilker auf seine St.Galler Besetzung: Dass ein Solist aus der Region stamme, sei nicht alltäglich. Die Rede ist von Martin Summer.

Der 29-jährige Vorarlberger gehört seit der aktuellen Spielzeit zum Ensemble des Theaters St.Gallen, zuvor sang er unter anderem an der Mailänder Scala. Operndirektor Heilker sagt dem Bass-Sänger eine vielversprechende Karriere voraus. «Gute Bässe sind international gefragt». Summer gehöre da zweifellos dazu.

Theaterszene: Junges Paar in Pariser Quartier

Bildlegende: Frische und Leidenschaft: Zunächst zeigt sich das Leben von der unbeschwerten Seite. Theater St.Gallen

Video «Der Opernführer: La Bohème (3/6)» abspielen

Kurz und einfach erklärt: La Bohème

6:41 min, aus SRF mySchool vom 15.3.2017