Parkplatzkonsens in der Stadt St. Gallen gescheitert

Die Verhandlungen rund um die Parkplatzsituation in St. Gallen sind am Montag gescheitert. Eine Weiterführung sei wegen den unterschiedlichen Auffassungen nicht zielführend, heisst es seitens der Stadt.

Parkplätze mit Autos in der Innenstadt.

Bildlegende: Wohin mit den Autos? An dieser Frage scheiden sich die Geister. Keystone

Das Stadtparlament hatte zu dieser Konsensrunde aufgerufen. Neben den im Stadtparlament vertreten Parteien nahmen daran auch die Automobilverbände und Gewerbevertreter teil.

Trotz intensiver Gespräche konnte aufgrund der unterschiedlichen Auffassungen keine Annäherung zwischen den verschiedenen Parteien erzielt werden. Fraktionen und Verbände kamen daher überein, auf weitere Gespräche zu verzichten, heisst es bei der Stadt St. Gallen.

Nun liegt der Ball beim Stadtrat. Er muss einen neuen Vorschlag ausarbeiten. Dieser durchläuft darauf den üblichen politischen Prozess. Einen Konsens, mit dem alle einverstanden sind, wird es also nicht geben.