Zum Inhalt springen
Inhalt

Regierungswahlen Glarus Kaspar Becker will in die Regierung

Kaspar Becker
Legende: Kaspar Becker glaubt an die Stärken des Kanton Glarus. ZVG

Der Glarner BDP-Landrat Kaspar Becker will Regierungsrat werden. Die Delegierten der Partei haben ihn einstimmig nominiert. Ein Sitz in der Regierung wird frei, weil der amtierende Regierungsrat Röbi Marti altershalber zurücktritt.

«Ein Mann aus Wirtschaft und Politik»

Kaspar Becker habe grosse Führungserfahrung in Wirtschaft und Politik, heisst es in einer Medienmitteilung. Der 48-Jährige vertritt die Gemeinde Glarus seit 2013 im Landrat. «Er hat sich dort als Präsident der Finanzaufsichtskommission einen Namen geschaffen», heisst es in der Mitteilung. Beruflich leitet Becker seit 2005 das Private Banking der Glarner Kantonalbank. Der Kanton Glarus habe ein grosses Potenzial, aber man müsse es auch nutzen, sagt er.

Glarus hat ein grosses Potenzial. Wir müssen es aber auch zeigen und nutzen.
Autor: Kaspar BeckerRegierungsratskandidat BDP

Die Gesamterneuerungswahl der Regierung ist am 4. März 2018. Ambitionen auf den freien Sitz des zurücktretenden Röbi Marti hat auch die SP. Wen sie kandidiert, dürfte die SP in den kommenden Tagen bekannt geben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.