Zum Inhalt springen

Ostschweiz Romanshorn sagt Ja zu neuer Hafenplattform

Die Schweizerische Bodenseeschifffahrt baut im Romanshorner Hafen eine neue Plattform. Die Gemeinde beteiligt sich mit maximal 600'000 Franken. Das hat die Gemeindeversammlung am Montagabend entschieden.

Visualisierung Hafenplattform
Legende: Die Plattform soll als Zugang zu den Schiffen dienen, aber auch als Aufenthaltsort für Einheimische und Touristen. zvg

Die Plattform wird von der privaten Schweizerischen Bodenseeschifffahrt gebaut und dient in erster Linie dem Zugang zu den Schiffen. Diese werden neu im südlichen Teil des Hafens neben der Fähre anlegen. Damit wird dort Platz geschaffen, wo heute die Schiffe im Hafen liegen.

Die Gemeinde erkaufe sich ein Recht, die Plattform mitzubenutzen, sagte Stadtammann David Bon nach der Gemeindeversammlung am Montagabend. «Wir haben ein Stück Land gewonnen, wo wir uns bewegen können.»

Die Gemeinde übernimmt 25 Prozent der Baukosten, aber maximal 600'000 Franken. Die Schweizerische Bodenseeschifffahrt investiere zurzeit mit dem Werftbau sehr viel in Romanshorn, sagt Bon. Auch deshalb sei der Gemeindebeitrag nötig, sodass im November mit dem Bau begonnen werden kann.

SRF 1, Regionaljournal Ostschweiz, 06.32 Uhr

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.