Stadt St. Gallen fördert Vereine zur Integration

Vereine sind wichtig für die Gesellschaft – auch in der Stadt St. Gallen. Quartiervereine stellen die demokratische Mitsprache sicher, Ausländervereine sind nützlich für die Integration. Und sie beide bieten der Stadt auch Ansprechpersonen. St. Gallen fördert darum Vereine in der Stadt.

Peter Tobler, Amt für Gesellschaftsfragen St. Gallen

Bildlegende: Peter Tobler spricht im Studio des «Regionaljournal Ostschweiz» über die Bedeutung von Vereinen. SRF

Vereine sind wichtig für die Integration von Ausländern oder Angehörige verschiedener sozialer Schichten: Seien es Sportvereine, Quartiervereine oder Ausländervereine. Dies sagt Peter Tobler vom Amt für Gesellschaftsfragen in der Stadt in der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz».

«Vereine sind für Integration wichtig»

«Vereine sind darum wichtig für die Gesellschaft – aber auch für die Stadt St. Gallen. Sie bieten Ansprechpersonen, was gerade bei der Integration von Ausländern wichtig ist», sagt Tobler. So könne die Stadt bestimmte Ausländergruppen erreichen und informieren.

Die Stadt hilft darum Vereinen – nicht nur finanziell, sondern gerade auch mit praktischen Tipps. In den letzten Wochen hat die Stadt dazu eine Veranstaltungsreihe durchgeführt, am Montag findet der letzte Anlass statt.