Zum Inhalt springen

Stadtfinanzen St. Gallen budgetiert 10-Millionen-Minus

Rathaus St. Gallen
Legende: Auch für das vergangene Jahr budgetierte die Stadt ein Minus, machte dann aber einen Gewinn. Imago
  • Der Gesamtaufwand fürs kommende Jahr beträgt rund 591 Millionen Franken, die Einnahmen liegen bei rund 581 Millionen. Daraus resultiert ein Defizit von knapp 10 Millionen Franken.
  • Der Stadtrat bewertet das Minus als vertretbar. Der Aufwandüberschuss für das Budgetjahr 2018 sei im Hinblick auf den Ausbau diverser Leistungen zum Wohle der Bevölkerung tragbar. Dies heisst es in einer Mitteilung.
  • Dennoch warnt die Stadtregierung: Mittelfristig sei es unerlässlich, Gewinne in der Laufenden Rechnung sowie Finanzierungsüberschüsse bei den Investitionen zu generieren. Ansonsten drohe der Abbau des Eigenkapitals, zudem nehme die Verschuldung dann weiter zu.
  • Rund ein Viertel der Ausgaben investiert die Stadt in Verkehrsbauten. Insgesamt investiert die Stadt kommendes Jahr rund 90 Millionen Franken in Verkehr, Bildung und bauliche Massnahmen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.