Zum Inhalt springen

Stellensuche Arbeitslosenzahlen gehen in der Ostschweiz zurück

Frau beim RAV
Legende: Im nationalen Vergleich müssen Ostschweizer weniger zur Arbeitsvermittlung. Keystone
  • Die Zahl der Arbeitslosen hat sich in den Ostschweizer Kantonen im September positiv entwickelt. St. Gallen, Thurgau und Glarus verzeichneten einen leichten Rückgang. National verharrte die Arbeitslosenquote bei 3,0 Prozent.
  • In St. Gallen sank die Quote von 2,3 auf 2,2 Prozent. Im Thurgau waren 2 Prozent der Bevölkerung ohne Job (2016: 2,1). Auch in Glarus nahm die Zahl um ein Zehntelprozent auf 1,8 Prozent ab.
  • In Appenzell Ausserrhoden blieb die Quote unverändert bei 1,7 Prozent. In Innerrhoden waren es 0,7 Prozent.