Zum Inhalt springen

Ostschweiz Strassenbauprojekte in Amden werden nicht weiterverfolgt

Der Gemeinderat von Amden hat im Januar die geplanten Kantonsstrassenprojekte «Pförtner Fli» und «Durchlass Sagenbach Fli» abgelehnt. Nun hat auch das kantonale Baudepartement entschieden, die beiden Bauprojekte auf der Kantonsstrasse zwischen Amden und Weesen nicht weiterzuführen.

Mann beim Strassenbau
Legende: Der Kanton versenkt die geplanten Kantonsstrassenprojekte «Pförtner Fli» und «Durchlass Sagenbach Fli» . Keystone

Mit dem Gemeinderatsbeschluss vom 20. Januar 2014 hat die Gemeinde Amden die geplanten Kantonsstrassenprojekte «Pförtner Fli» und «Durchlass Sagenbach Fli» abgelehnt. Die Gemeinde zweifelte an der Wirksamkeit des Projektes «Pförtner Fli» und übt Kritik an den Kosten. Da beide Vorhaben aufeinander abgestimmt sind, wurde auch das Projekt für den Bachdurchlass abgewiesen.

Nun hat das kantonale Baudepartement entschieden, die Projektablehnung der Gemeinde zu akzeptieren und die beiden Bauprojekte auf der Kantonsstrasse zwischen Amden und Weesen nicht weiterzuführen. Aus Sicht des Baudepartementes wäre mit dem Projekt «Pförtner Fli» die Verkehrssicherheit auf der Kantonsstrasse mit einer Mittelinsel verbessert worden, heisst es in einer Mitteilung. Insgesamt wären Kosten von 1,1 Millionen Franken entstanden, eine knappe halbe Million hätte die Gemeinde tragen müssen.

SRF1, Regionaljournal Ostschweiz und Graubünden, 12.03 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.