Zum Inhalt springen

Ostschweiz Sulgen nimmt Asylsuchende auf

Das Empfangs- und Verfahrenszentrum (EVZ) in Kreuzlingen ist überlastet. Nun hilft die Gemeinde Sulgen aus. In der Luftschutzanlage Auholz werden vorübergehend Asylsuchende aus dem EVZ Kreuzlingen einquartiert. Auch im Kanton St.Gallen werden temporäre Lösungen zur Verfügung gestellt.

Empfangs- und Verfahrenszentrum in Kreuzlingen
Legende: Das Empfangs- und Verfahrenszentrum in Kreuzlingen ist voll. Nun sucht der Bund nach Provisorien. Keystone

Wenn ein Flüchtling in der Schweiz Asyl beantragen will, dann wird er an die Empfangs- und Verfahrenszentren (EVZ) des Bundes verwiesen. In der Ostschweiz sind diese in Kreuzlingen (TG) und in Altstätten (SG). Seit einigen Wochen sind diese Zentren überlastet. Das Staatssekretariat für Migration hat deshalb zusammen mit den Kantonen nach Lösungen gesucht.

  • Im Kanton Thurgau öffnet die Gemeinde Sulgen eine Luftschutzanlage für maximal 120 Asylsuchende des EVZ. Die Vereinbarung zwischen Gemeinde und Staatssekretariat gilt bis Ende Januar 2016. Betreut werden die Asylsuchenden (im Auftrag des EVZ) durch die Asyl Organisation Zürich und die Securitas. Am Montag sind bereits 24 Personen eingezogen. Noch am gleichen Tag wurden von Unbekannten in der Nähe des provisorischen Asylzentrums Hakenkreuze auf Verkehrsschildern und auf den Ergatenweg gesprayt, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt. Ermittlungen wurden eingeleitet.
  • Im Kanton St.Gallen werden verschiedene Zivilschutzanlagen im Rheintal, im Sarganserland und im Werdenberg für rund tausend Asylsuchende vorbereitet. Das Angebot ist befristet bis Ende März 2016. Betreut werden die Flüchtlinge durch die kantonalen Zivilschutzorganisationen.

Weil die beiden Provisorien längerfristig nicht genügen, müssen die beiden EVZ um- und ausgebaut werden. In Kreuzlingen ist ein Umbau geplant, in Altstätten ein Neubau. Damit soll die vom Bund geforderte Kapazität von 700 Plätzen bis 2021 erfüllt werden – als eine der ersten Regionen der Schweiz.

Bundeszentren in der Ostschweiz


Plätze aktuellPlätze ab 2021
EVZ Altstätten
170 Plätze
390 Plätze
EVZ Kreuzlingen
290 Plätze
310 Plätze

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Kerzenmacher Boris (zombie1969)
    "Wenn ein Flüchtling in der Schweiz Asyl beantragen will, dann wird er an die Empfangs- und Verfahrenszentren (EVZ) des Bundes verwiesen" Konkret: Wenn ein Flüchtling in der Schweiz Asyl beantragen will, dann wird er an die Empfangs- und Verfahrenszentren (EVZ) des Bundes und die Steuerzahler verwiesen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen