SVP St. Gallen nominiert Huser und Kölliker

Die St. Galler SVP hat Herbert Huser für die Regierungsratswahlen von Ende Februar 2016 nominiert. Zusammen mit dem bisherigen Erziehungsdirektor Stefan Kölliker soll er für die Partei einen zweiten Sitz erobern.

Herbert Huser

Bildlegende: Herbert Huser (Bild) soll zusammen mit dem bisherigen Stefan Kölliker zwei SVP-Sitze in der St.Galler Regierung erobern. Keystone

Der SVP-Kantonalpräsident Herbert Huser ist von den Delegierten diskussionslos als Kandidat für die St.Galler Regierung nominiert worden. Er soll zusammen mit Stefan Kölliker einen zweiten SVP-Sitz holen.

Architekt und Politiker

Der Rheintaler Architekt und Unternehmer Herbert Huser war 2008 in den Kantonsrat gewählt worden. Seit 2012 ist der 58-jährige Familienvater Präsident der SVP St. Gallen. Bereits 2010 hatte Huser für den Regierungsrat kandidiert. Damals unterlag er dem CVP-Kandidaten Beni Würth. Derzeit stellt die SVP als wählerstärkste Partei lediglich einen Vertreter in der St. Galler Regierung. Je zwei Sitze halten die CVP, die FDP und die SP.

Kein Departemenswechsel

Ebenfalls nominiert wurde auch der bisherige Erziehungsdirektor Stefan Kölliker. Dieser will für eine dritte Amtsdauer antreten. Gegenüber dem Regionaljournal betont Kölliker, dass er im Falle einer Wahl das Departement «ganz sicher nicht wechseln» wolle.