Thurella steigert Umsatz

Der Naturgetränke-Spezialist Thurella mit Sitz in Egnach ist im vergangenen Geschäftsjahr umsatzmässig gewachsen und hat Marktanteile dazugewonnen. Die im letzten Jahr wieder aufgenommenen Dividendenzahlungen werden fortgesetzt.

Mit den Biotta Säften, den zugekauften Traktor Smoothies und Gesa-Gemüsesaft-Halbfabrikaten habe Thurella 2014 ein Wachstum von 9 Prozent auf 30,5 Millionen Franken gegenüber 28 Millionen im Jahr 2013 realisiert, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Der Betriebsgewinn vor Zinsen und Steuern sank von 4,2 Millionen Franken im Jahr 2013 auf 3,6 Millionen. Der Nettogewinn beträgt 2,8 Millionen Franken. Im Vorjahr waren es 3,4 Millionen gewesen. Neben einem soliden Wachstum im Inland habe auch das Exportgeschäft zum Umsatzplus beigetragen, heisst es weiter.

Die finanzielle Sanierung von Thurella ist mit der vollständigen Tilgung der Wandelanleihe über rund 17 Millionen Franken im Sommer 2014 abgeschlossen worden.