Thurgauer FDP nominiert Walter Schönholzer für die Regierung

Am Donnerstagabend hat die Delegiertenversammlung der Thurgauer FDP Walter Schönholzer für den Regierungsrat nominiert. Die Wahl des Nachfolgers von Kaspar Schläpfer (FDP) findet am 28. Februar statt.

Porträt von Walter Schönholzer.

Bildlegende: Walter Schönholzer ist Gemeindepräsident, Vater von vier Kindern und FDP-Parteipräsident. FDP Thurgau

Die FDP-Parteileitung hatte der Delegiertenversammlung zwei Kandidaten zur Auswahl vorgeschlagen: Stefan Haffter, den 48-jährigen stellvertretenden Generalstaatsanwalt des Kantons Thurgau sowie Walter Schönholzer, 49-jährig und Gemeindepräsident von Kradolf. An der Versammlung ging es um viel: Die Chancen des nominierten Kandidaten, am 28. Februar für die FDP in den Regierungsrat gewählt zu werden, sind gross.

Der Nachfolger von FDP-Regierungsrat Kaspar Schläpfer wird am 28. Februar gewählt. Schläpfer tritt nicht mehr an. Die anderen vier Regierungsmitglieder stellen sich zur Wiederwahl. Aktuell setzt sich die Thurgauer Regierung aus zwei Vertretern der SVP, sowie je einem Mitglied von CVP, FDP und SP zusammen. Bisher wollen nur die Grünliberalen den FDP-Sitz mit ihrem Kantonsrat Ueli Fisch angreifen. Die Nominationsversammlung der GLP findet am kommenden Montag statt.