Tischtennisklub St. Gallen vor dem Aufstieg

Am nächsten Samstag haben die Tischtennisspieler von St. Gallen die Gelegenheit, den Aufstieg in die Nationalliga B zu schaffen. Es wäre einer der grössten Erfolge in der Vereinsgeschichte. Ein Tscheche und ein 16-jähriger St. Galler sind die Teamstützen.

Michal Kubat

Bildlegende: Michal Kubat möchte St. Gallen auch nach dem Aufstieg treu bleiben. SRF/Richard Fischbacher

Der Verein habe schon länger das Ziel, den Aufstieg zu schaffen, sagt Reinhard Vilic in der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz». Damit nicht gleich wieder ein Abstieg bevorsteht, muss das Spielerfundament gut sein. Mit Michal Kubat haben die St. Galler einen Topspieler verpflichtet.

Kubat soll die Ostschweizer auch in der Nationalliga B zu Erfolgen führen. Im Weiteren steht dem Team mit Nick Rütter ein junges Talent aus der Region zur Verfügung.

Ohne Breitensport kein Spitzensport: Dieses Motto gilt für den Tischtennisklub St. Gallen. Der Verein ist bekannt dafür, junge Knaben und Mädchen für den Sport zu begeistern. Nur so ist es gemäss Reinhard Vilic möglich, früh Talente zu erkennen, zu fördern und an das Spitzen-Tischtennis heranzuführen.