Tödlicher Verkehrsunfall in Bütschwil

Ein 13jähriges Mädchen ist am Sonntagmorgen in Bütschwil bei einer Kollision zweier Personenwagen ums Leben gekommen. Die 34jährige Lenkerin des Autos musste mit lebensbedrohlichen Verletzungen mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Ein Auto steht total beschädigt, ohne Türen, in einer Wiese.

Bildlegende: Die Kollision forderte eine Tote und ein Schwerverletzte. zvg

Beim Lenker des anderen Wagens wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Er blieb praktisch unverletzt.

Das beim Unfall getötete Mädchen sass auf dem Beifahrersitz des Autos der 34jährigen, wie Polizeisprecher Hans Peter Eugster auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte. Über den Gesundheitszustand der verletzten Frau und den Unfallhergang machte er keine weiteren Angaben.

Die 34jährige fuhr kurz nach fünf Uhr aus einer Quartierstrasse nach links in die Wilerstrasse ein. Zur selben Zeit lenkte ein 23jähriger seinen Personenwagen auf der Wilerstrasse von Bütschwil Richtung Wattwil. Höhe Chrüz kam es zu einer heftigen frontal-seitlichen Kollision.