Zum Inhalt springen

Header

Video
Zieht Roger Federer nach Rapperswil-Jona?
Aus Schweiz aktuell vom 21.03.2019.
abspielen
Inhalt

Umzugspläne von Federer Stadt Rapperswil-Jona gibt sich bedeckt

Es ist die letzte freie Parzelle mit Seesicht im Wohnquartier Kempraten in der Gemeinde Rapperswil-Jona: Ein 16'000 Quadratmeter grosses Grundstück mit Seeanstoss in der Kempratener Bucht. Hier möchte die Familie Federer laut diversen Medienberichten ihr neues Zuhause bauen.

Karte von Kempraten
Legende: Bei der Parzelle, die rot umkreist ist, soll es sich um diejenige handeln, die die Familie Federer bebauen möchte. Google Maps

Rapperswil-Jona ist bei wohlhabenden Personen als Wohnort beliebt. Dies aber nicht nur, weil die Gemeinde aktuell den zweittiefsten Steuerfuss im Kanton St. Gallen hat, sondern auch «wegen der guten Lage mit Seeanstoss und vielen Freizeit-Angeboten», sagt Martin Stöckling, Stadtpräsident von Rapperswil Jona.

Eisernes Schweigen

Offiziell bestätigen möchte die Umzugsabsichten der Familie Federer bisher noch niemand. Auch Martin Stöckling nicht. Er sagt dazu: «Ich werde zu solchen Spekulationen keine Stellung nehmen. Wir werden sehen, was mit dieser Parzelle geschieht.» Auch zum Umstand, dass Roger Federer in Rapperswil-Jona allenfalls pauschal besteuert würde, möchte sich Stöckling nicht äussern.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von pedro neumann  (al pedro)
    Ich werde genau vor Federers Anwesen den Anker meines Bootes runterlassen und es geniessen, den noch den exklusiveren Platz zu haben als er.....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Leu  (tleu)
    Ich dachte die letzten freien Flecken rund um den Zürichsee sollten für die nächsten Generationen frei bleiben. Im Kanton Zürich kämpft die SP dafür, dass man zu Fuss um den ganzen See wandern kann, und zwar direkt am Ufer. Da würden die Wanderer ja dann die Familie Federer beim Morgenessen am See stören.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Werner Christmann  (chrischi1)
    Was, Herr Federer begnügt sich mit so einem kleinen Flecken? Dass er dann pauschalbesteuert wird dürfte wohl kein Problem werden. Da wird man schon einen Dreh finden, ohne dass er den Schweizer Pass abgeben müsste.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen