Zum Inhalt springen
Inhalt

Verjährung Staatsanwaltschaft wird überprüft

Volle Registerschublade
Legende: Verjährt: Die Staatsanwaltschaft liess sich zu viel Zeit für die Untersuchung des Falls. SRF

Worum geht es? Der Unfall passierte 2010 in einem Garagenbetrieb in Appenzell. Der 17-jährige Lehrling liess mit dem Warenlift Pneus vom Lager in die darunter liegende Werkstatt herunter. Sein Oberkörper ragte in den Warenlift, er wurde eingeklemmt und getötet. Die Staatsanwaltschaft Appenzell Innerrhoden ermittelte wegen Verdachts auf fahrlässige Tötung. Wer dafür verantwortlich war, bleibt ungeklärt. Der Fall ist seit einigen Tagen verjährt.

Was sind die Folgen? Dass Verfahren in Appenzell Innerrhoden zu lange dauern, sei seit Jahren bekannt. Die Standeskommission bemühe sich, die Erledigung älterer Fälle zu beschleunigen, teilte die Ratskanzlei mit. Die Standeskommission habe erst im vergangenen Juni erfahren, dass der Fall in Kürze verjähren werde, und habe bei der Staatsanwaltschaft interveniert, so Landamann Daniel Fässler. Daraufhin sei das Verfahren zwar noch ans Gericht überwiesen worden. Doch es sei nicht mehr zur Ansetzung eines Termins gekommen. Nun soll eine externe Untersuchung die Verfahrensabwicklung abklären. Zudem solle die Organisation der Staatsanwaltschaft geprüft werden. Erste Resultate erwartet Fässler Anfang 2018.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.