Wenn nicht Ständerat, dann vielleicht Regierungsrat

Andreas Graf von der Gruppierung «Parteifrei» möchte in den St. Galler Regierungsrat. Im Oktober stellte sich der ehemalige Co-Präsident der St. Galler Grünen bereits den Wahlen in den Ständerat und verpasste die Wahl deutlich.

Andreas Graf

Bildlegende: Bei den Ständeratswahlen blieb Andreas Graf mit einem Wähleranteil von drei Prozent chancenlos. zvg

Mit der Kandidatur von Andreas Graf sind es nun neun Männer und Frauen, die in die St. Galler Regierung wollen. Er steigt für «Parteifrei» in den Wahlkampf. Bereits je zwei Kandidaten haben die Parteien CVP, FDP, SP und SVP bekannt gegeben.

Die Anmeldefrist für die Regierungsratswahlen im Kanton St. Gallen läuft am 21. Dezember ab. Gewählt wird am 28. Februar 2016.