Bedrohte Tiere Zu wenig Steinböcke für langfristigen Erhalt

Beim Speer leben immer weniger Steinböcke. Zuwenig für den langfristigen Erhalt der Kolonie. Eine Auswilderung kommt aber nicht in Frage.

Die Steinböcke am Speer

Bildlegende: Die Steinböcke am Speer: die Kolonie ist zu klein für ein langfristiges Überleben. (Bild: Sommer 2016) ANJF St.Gallen

In der Steinbockkolonie im Gebiet Speer-Mattstock leben gemäss der im letzten Sommer durchgeführten Zählung vier ältere Steinböcke und eine Steingeiss. Eine Kolonie dieser Grösse sei nicht überlebensfähig, heisst es in einer Mitteilung der St.Galler Staatskanzlei. Für ein langfristiges Überleben einer Population sei ein minimaler Bestand von 100 Tieren nötig.

Damit die Kolonie erhalten bleiben könnte, müssten neue Tiere ausgesetzt werden. Dafür gibt es aber keine Bewilligung des Bundes.