6,5 Millionen Franken Finanzausgleich für Obwaldner Gemeinden

In Obwalden erhalten fünf Gemeinden über den kantonalen Finanzausgleich total 6,5 Millionen Franken ausbezahlt. Es handelt sich um Kerns, Sachseln, Alpnach, Giswil und Lungern. Finanziert werden die Beiträge durch den Kanton und die Gemeinden Sarnen und Engelberg.

Luftbild von Engelberg

Bildlegende: Engelberg (Bild), Sarnen und der Kanton füllen die Kasse des Obwaldner Finanzausgleichs. Keystone

Wie der Regierungsrat mitteilt, werden 5 Millionen Franken über den Ressourcenausgleich und 1,5 Millionen Franken über den Lastenausgleich Schule ausgerichtet.

Kerns erhält am meisten

Beim Ressourcenausgleich zahlt der Kanton 4,1 Millionen Franken. Von den beiden finanzstarken Gemeinden Engelberg und Sarnen stammen 0,6 respektive 0,3 Millionen Franken. Die Bezügergemeinden erhalten zwischen 31'000 Franken (Sachseln) und 1,8 Millionen Franken (Kerns und Giswil). Dazwischen liegen Alpnach (0,5 Millionen Franken) und Lungern (0,9 Millionen Franken).

Der Schullastenausgleich wird allein vom Kanton finanziert. Die Bezügergemeinden sind dieselben. Die Ausgleichszahlungen liegen zwischen 125'000 Franken (Sachseln) und 582'000 Franken (Kerns).