90 neue Wohnplätze für Behinderte in Rathausen

Die Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL kann den Architekturwettbewerb für den Neubau von 90 Wohnplätzen und die Klostersanierung starten. Das Projekt soll bis 2016 fertig sein.

Luftaufnahme von Rathausen

Bildlegende: Das Kloster in Rathausen wird saniert und es entstehen 90 Wohnplätze für Schwerbehinderte. zvg

Im ehemaligen Kloster werden Arbeits- und Beschäftigungsräume für Menschen mit schwerer Behinderung entstehen und gleichzeitig Begegnungsmöglichkeiten mit der Öffentlichkeit geschaffen. Um die Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner erfüllen zu können, werden andere Standorte aufgehoben und nach Rathausen verlegt.

Kostenpunkt: 45 Millionen Franken

Mit dem Neubau werden Kapazitätsprobleme bei der Betreuung von Menschen mit schwerer Behinderung im Kanton Luzern gelöst. Gleichzeitig mit dem Bau von neuen Wohnplätzen wird in Rathausen das historische Kloster saniert und das Areal umgestaltet.

Ein Teil der Klosteranlage wird danach öffentlich zugänglich sein. Das Projekt soll insgesamt 44,7 Millionen Franken kosten. Über eine nötige Umzonung in Rathausen wird die Stimmbevölkerung von Ebikon am 3. März abstimmen.