Adrian Schmassmann tritt aus dem Luzerner Kantonsrat zurück

Der CVP-Politiker aus Eich tritt per Mitte Februar aus dem Luzerner Kantonsparlament zurück. Grund dafür seien berufliche Gründe, wie die CVP in einer Mitteilung schreibt. Schmassmann ist erst seit Juni 2012 wieder im Kantonsrat.

Der CVP-Politiker Adrian Schmassmann.

Bildlegende: Adrian Schmassmann tritt nach nur acht Monaten aus dem Kantonsrat zurück. ZVG

Der ehemalige Gemeindepräsident aus Eich vertrat bereits von 2007 bis 2011 im Kantonsrat die CVP. Damals war er in der Kommission Erziehung, Bildung und Kultur. Im letzten Jahr rückte der 59-Jährige für die CVP-Politikerin Esther Schönberger in den Kantonsrat nach und war in der Kommission Justiz und Sicherheit tätig. Dass Schmassmann nun nach bloss acht Monaten seinen Rücktritt bekannt gibt, ist sehr überraschend.

Adrian Schmassmann wolle sich in Zukunft noch stärker dem Beruf und der Familie widmen, wie die CVP in einer Mitteilung schreibt. Adrian Schmassmann ist seit 1999 Chefarzt am Luzerner Kantonsspital.