Brand zerstört Zimmerei in Ebersecken

Ein Brand hat in der Nacht auf Mittwoch in Ebersecken im Luzerner Hinterland die Werkhalle einer Holzbaufirma zerstört. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehren der Region waren mit 110 Personen im Grosseinsatz. Die Brandursache ist unklar.

Werkhalle im Vollbrand.

Bildlegende: Die Werkhalle der Zimmerei wurde ein Raub der Flammen. zvg

Der Alarm sei gegen 2 Uhr eingegangen, sagte der Ebersecker Feuerwehrkommandant Stefan Pfister auf Anfrage gegenüber Radio SRF. Als die Löschkräfte vor Ort eintrafen, sei die Halle bereits in Vollbrand gestanden. Im Einsatz waren die Feuerwehren von Ebersecken, Schötz und Wauwil-Egolzwil.

Die Feuerwehr brachte die Flammen rasch unter Kontrolle. Sie konnte ein Übergreifen des Brandes auf benachbarte Gebäude verhindern. Die Löscharbeiten dauerten am Vormittag an.

Die Gewerbehalle wurde durch den Brand zerstört. Die Höhe des Sachschadens ist unklar. Zur Brandursache wurden Ermittlungen eingeleitet.