CVP Kanton Luzern Christian Ineichen zum Präsidenten gewählt

Die CVP des Kantons Luzern hat einen neuen Präsidenten. Rund 320 Delegierte wählten am Donnerstagabend in Hildisrieden den 39-jährigen bisherigen Vizepräsidenten Christian Ineichen zum Nachfolger des zurücktretenden Pirmin Jung.

Ein Mann in Anzug und orangener Kravatte.

Bildlegende: Rund 320 Delegierte wählten den 39-jährigen bisherigen Vizepräsidenten zum Nachfolger des zurücktretenden Pirmin Jung. SRF/Miriam Eisner

Ineichen war von der Parteileitung zur Wahl vorgeschlagen und wurde am Donnerstag Abend fast einstimmig und mit grossem Applaus gewählt.
Ineichen gehört wie sein Vorgänger nicht dem Kantonsparlament an. Er war aber bereits in seiner Partei aktiv. Er präsidierte die CVP Entlebuch und wurde 2016 Vizepräsident der Kantonalpartei.

Historiker und Politologe mit Wirtepatent

Der neue CVP-Präsident wohnt in Marbach. Er ist Historiker und Politologe, verfügt über ein Wirtepatent und eine Zusatzausbildung in Public Management. Er ist Vizedirektor der UNESCO Biosphäre Entlebuch.

Ineichens Vorgänger Pirmin Jung war rund fünf Jahre im Amt. Der Eschenbacher Holzbauunternehmer tritt aus beruflichen Gründen ab.