Zum Inhalt springen

Zentralschweiz CKW-Gruppe macht mehr Gewinn

Die grösste Zentralschweizer Stromversorgerin, die CKW, hat in ihrem abgeschlossenen Geschäftsjahr den Gewinn erhöht. Die Gesamtleistung lag hingegen leicht tiefer. Neu soll die Luzerner Regierung wieder im CKW-Verwaltungsrat vertreten sein.

Stromleitungen im Luzernischen Inwil
Legende: Das Betriebsresultat der CKW ist dieses Jahr besser Keystone

Aufgrund einer positiven Entwicklung an den Finanzmärkten stieg das Betriebsresultat im Geschäftsjahr 2011/12 um 19,4 Prozent auf 109 Millionen Franken. Unter dem Strich stieg der Gewinn um 18,3 Prozent auf 105,2 Millionen Franken, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Die Gesamtleistung sank um 0,2 Prozent auf 934,8 Millionen Franken. Im Verwaltungsrat der CKW soll künftig auch wieder die Luzerner Regierung vertreten sein. Der Luzerner Regierungsrat schlägt zu Handen der Generalversammlung Finanzdirektor Marcel Schwerzmann als Vertreter des Kantons Luzern vor.

Sämtliche Entschädigungen, die Finanzdirektor Marcel Schwerzmann im Fall einer Wahl für das Amt als Verwaltungsrat der CKW AG erhalte, würden in die Staatskasse fliessen, dies teilt die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Der Verwaltungsratssitz der Luzerner Regierung hatte eine lange Tradition. Luzern war bei der CKW seit jeher finanziell beteiligt und bildet den zweitgrössten Aktionär. Im März 2010 jedoch gab der damalige Regierungsrat Max Pfister unter öffentlichem Druck dieses Amt ab. (sda/peld)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.