CKW senkt Strompreise für Grosskunden

Die Centralschweizerischen Kraftwerke AG (CKW) senkt ihre Stromtarife für Geschäftskunden ab dem kommenden Jahr deutlich. Privatkunden hingegen zahlen leicht mehr. Ein Grund für den Unterschied ist die jeweils unterschiedliche Herkunft des Stroms.

Strommasten bei Inwil im Kanton Luzern

Bildlegende: Die CKW will Grosskunden bevorzugen: Energiekosten sind gemäss CKW abhängig von den Verbrauchsmengen. Keystone

Die Tarife für Geschäftskunden mit einem Bezug von über 100'000 Kilowattstunden pro Jahr sinken 2016 flächendeckend um fünf Prozent. Durch den Abschluss von Mehrjahresverträgen seien gar Einsparungen von bis zu 20 Prozent möglich, teilte die CKW am Dienstag mit.

Mit der Tarifreduktion gebe die CKW die Marktpreisentwicklung und den Euro-Effekt an ihre Grosskunden weiter, sagte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage. Einzelne Industriekunden hatten in der Vergangenheit die CKW mehrfach wegen relativ hoher Stromkosten kritisiert.

Privatkunden zahlen künftig mehr

Im Gegensatz zu den Grosskunden zahlen Privatkunden im nächsten Jahr rund ein Prozent mehr für die bezogene Energie. Für einen durchschnittlichen Familienhaushalt steigt die Stromrechnung laut CKW um rund 6,80 Franken.