Zum Inhalt springen
Inhalt

Comeback von Aline Danioth Schritt für Schritt zurück auf die Piste

Trotz der Knieverletzung im letzten Jahr ist die Urnerin mit ihren Vorbereitungen für die neue Saison auf Kurs.

Skirennfahrerin während einem Rennen.
Legende: Aline Danioth gilt als eine der grössten Nachwuchshoffnungen im Schweizer Skisport. Keystone

Nach dem Trainingslager in Saas Fee zieht Aline Danioth ein positives Fazit: «Dem Knie geht es super. Ich fahre seit über zwei Monaten wieder Ski und habe keine Schmerzen mehr.» Wegen der Verletzung musste sie lange pausieren. Darum habe sie noch einen Trainingsrückstand und nehme alles Schritt für Schritt, sagt die 19-Jährige aus Andermatt.

Passiert ist es im letzten Dezember im Weltcup-Riesenslalom im italienischen Sestriere. Kurz nach dem Start scheidet Aline Danioth aus und reisst sich dabei den Meniskus und das Kreuzband im linken Knie. «Den Moment der Diagnose werde ich nie vergessen. Mit einer so schweren Verletzung habe ich nicht gerechnet», sagt die Urnerin.

Wenn man im Weltcup starten kann, muss der zweite Lauf das Ziel sein.
Autor: Aline DaniothSkirennfahrerin

Die Karriere beenden sei aber nie eine Option gewesen. Für die kommende Saison hat die junge Urnerin klare Ziele. Sie will endlich die Qualifikation für den zweiten Lauf in einem Weltcuprennen schaffen. Aber auch gute Resultate im Europacup seien sehr wichtig.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.