Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Der Bahnhof Altdorf wird zum Kantonsbahnhof

Die Perrons im Bahnhof Altdorf sollen auf 400 Meter ausgebaut werden. Darauf haben sich das Bundesamt für Verkehr, die SBB und der Kanton Uri geeinigt. Damit sollen auch Halte von NEAT-Zügen in Altdorf möglich werden.

Zwei Tunnelportal im Rohbau.
Legende: Neat-Tunnelportal in Erstfeld: Einige Züge sollen vor der Einfahrt im neuen Kantonsbahnhof in Altdorf halten. Keystone

Aktuell sind die Perrons in Altdorf 220 Meter lang. Sie sollen nun auf rund 400 Meter ausgebaut werden. Diese Länge sei zwingend, damit der Bahnhof Altdorf als Kantonsbahnhof dienen kann, schreiben die SBB, der Kanton Uri und das Bundesamt für Verkehr in einer gemeinsamen Mitteilung.

Der Bahnhof Altdorf soll zur Drehscheibe des öffentlichen Verkehrs im Kanton Uri werden. NEAT-Halte in Flüelen, welche im Vorfeld zur Diskussion standen, sind damit längerfristig vom Tisch.

Noch vor der Eröffnung des NEAT-Basistunnels im Jahr 2016 soll ein baureifes Projekt vorliegen. Die Vereinbarung hält auch fest, dass eine noch zu definierende Anzahl von Zügen, die durch den NEAT-Tunnel verkehren, am Bahnhof Altdorf halten. Wieviel die Perronverlängerung kosten wird, sei zurzeit noch unklar, heisst es bei der SBB auf Anfrage.