Die Altdorfer Handballer warten auch nach dem Derby auf Sieg Nr.1

Die Handballer des HC KTV Altdorf haben das Derby gegen den HC Kriens-Luzern klar mit 25:33 verloren. Damit liegen sie in ihrer ersten Saison in der Nationalliga A mit zwei Punkten aus zehn Spielen auf dem letzten Tabellenplatz. Die Stimmung und die Zuversicht hat man jedoch noch nicht verloren.

Die Altdorfer Handballspieler Reuter (rechts) und Munzert beim Torjubel

Bildlegende: Torjubel bei den Altdorfer Handballspielern Philipp Reuter (rechts) und Sebastian Munzert zvg

Das Resultat liess am Schluss an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. Der HC KTV Altdorf hat das Zentralschweizer Derby gegen Kriens-Luzern auswärts klar mit 25:33 verloren. Damit liegen die Urner mit zwei Punkten aus zehn Spielen abgeschlagen auf dem letzten Platz der Rangliste.

Junge Altdorfer Handballfans beim Derby gegen Kriens-Luzern

Bildlegende: Junge Altdorfer Handballfans beim Derby gegen Kriens-Luzern SRF

Wie bereits in früheren Spielen konnten die Altdorfer dank grossem Kampfgeist lange Zeit mit dem Gegner mithalten. Am Ende ziehen diese dann jedoch, wie auch beim Spiel gegen Kriens-Luzern, unaufhaltsam davon. Die Mannschaft spiele noch zu wenig abgebrüht, sagt der Trainer Burkard Keller. Je weniger Zeit verbleibe, desto überstürzter und kopfloser agierten die Spieler auf dem Feld.

Die vielen Urner Fans, welche ihr Team lautstark unterstützen, glauben weiter an den Ligaerhalt der Mannschaft. «Die Altdorfer Handballer spielen besser, als es nach Punkten in der Tabelle aussieht», sagen die Fans. Zudem sei die erste Saison in der obersten Liga immer die härteste. Vor allem auch dann, wenn die Erfahrung, das nötige Geld und das Quäntchen Glück nicht im gleichen Masse vorhanden seien, wie bei den gegnerischen Teams.