Die Arbeitslosenzahlen in der Zentralschweiz bleiben stabil

Die Zahl der Arbeitslosen im Monat Februar blieb in etwa gleich hoch, wie im Januar. Im Kanton Obwalden gibt es in der Zentralschweiz aktuell am wenigsten Arbeitslose.

Eine Hand reisst ein Stelleninserat aus der Zeitung.

Bildlegende: In der Zentralschweiz blieb die Zahl der Stellensuchenden im Monat Februar stabil. SRF

Gemäss dem Staatssekretariat für Wirtschaft Seco waren im Monat Februar in den sechs Zentralschweizer Kantonen insgesamt 8119 Personen ohne Arbeit. Im Monat Januar waren es noch ganz leicht mehr, nämlich 8180 Personen.

Der Kanton Obwalden verzeichnet mit einer Quote von einem Prozent die tiefste Arbeitslosenquote. An zweiter Stelle folgt Nidwalden mit 1,1 Prozent, Uri und Schwyz mit 1,6 Prozent und Luzern und Zug mit je 2,2 Prozent. Damit liegt die Zentralschweiz immer noch deutlich unter dem schweizerischen Durchschnitt von 3,4 Prozent.