Zum Inhalt springen

Digitales Zahlungsmittel «Das Risiko mit Bitcoin ist überschaubar»

Der Luzerner Lehner Versand akzeptiert seit einem Monat auch die digitale Internetwährung Bitcoin als Zahlungsmittel.

Bitcoin-Münzen
Legende: Beim Luzerner Lehner Versand kann die Kundschaft seit einem Monat auch mit Bitcoin bezahlen. Keystone

Vor einem Monat hat der Lehner Versand in Schenkon im Kanton Luzern die Bezahlung mit der Internetwährung Bitcoin eingeführt. «Wir versprechen uns davon, ein neues Kundensegment zu gewinnen», sagt Geschäftsführer und Mitinhaber Thomas Meier.

«Schöne Wertsteigerung»

Seit der Einführung seien bereits diverse Bestellungen in Bitcoin bezahlt worden - «im hohen zweistelligen Bereich», so Meier.

«Die Zahlen entsprechen unseren Erwartungen, denn 95 Prozent unserer Kunden bezahlen immer noch mit Rechnung.»

Der Lehner Versand tausche die Bitcoin nicht sofort wieder um in Schweizer Franken, sondern führe ein eigenes Bitcoin-Konto: «Damit haben wir bereits eine schöne Wertsteigerung erzielt», sagt Thomas Meier.

Angst vor Hackerangriffen hat Thomas Meier nicht: «Bei x-tausend Bestellungen pro Tag wird vielleicht eine mit Bitcoin bezahlt - deshalb ist unser Risiko überschaubar.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.