Entgleister Zug: Bahnstrecke durch die Schöllenen gesperrt

Am Donnerstag kurz nach acht Uhr ist kurz nach Andermatt eine Rangierlok mit vier Wagen entgleist. Die Strecke zwischen Andermatt und Göschenen bleibt gesperrt. Für Passagiere stehen Busse im Einsatz.

Zug fährt aus dem Tunnel bei der Teufelsbrücke in der Schöllenen.

Bildlegende: Die Verbindung zwischen Andermatt und Göschenen wird mit Bussen aufrecht erhalten. Keystone (Archiv)

Der Unfall ereignete sich kurz nach Andermatt in der Galerie am Bäzberg, wie Jan Bärwalde, Mediensprecher der Matterhorn Gotthard Bahn, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte. Im Zug, der talwärts unterwegs war, befanden sich keine Passagiere.

Laut Bärwalde entstand Sachschaden. Wo die Schäden entstanden und wie hoch sie sind, konnte er noch nicht sagen. Auch der Grund für die Entgleisung sei noch unklar. Der Vorfall wird untersucht. Die Bergungsarbeiten sind angelaufen.

Bevor die Strecke wieder freigegeben werden kann, muss die Lokomotive auf die Schienen gehievt werden. Die Dauer des Unterbruchs ist noch nicht bestimmt. Vorsorglich habe man Bahnersatzbusse bis Betriebsschluss organisiert, sagte Bärwalde.

Betroffen von der Entgleisung ist die Bahnstrecke zwischen Andermatt und Göschenen. Zwischen Zermatt und Disentis verkehren die Züge der Matterhorn Gotthard Bahn fahrplanmässig.