ESC-Sängerin Rykka setzt auf kleine Luzerner Künstler-Agentur

Wenn Mitte Mai in Stockholm der Eurovision Song Contest über die Bühne geht, fiebert auch eine Luzerner Künstler-Agentur mit: «Little Jig» arbeitet seit mehreren Jahren mit der Sängerin zusammen. Dass es überhaupt zu der Zusammenarbeit kam, ist einem Zufall zu verdanken.

Die Schweizer Sängerin Rykka singend auf einer Bühne.

Bildlegende: Die Sängerin Rykka gewann Mitte Februar die Schweizer ESC-Vorausscheidung mit dem Lied «The last of our kind». Keystone

Die Sängerin Rykka heisst mit bürgerlichem Namen Christina Rieder. Sie wurde in Kanada geboren. Heute lebt sie im zürcherischen Meilen. An der Schweizer Entscheidungsshow am 13. Februar hat sie ihre fünf Konkurrenten ausgestochen.

Rykka ist schweizerisch-kanadische Doppelbürgerin. Bis vor ein paar Jahren lebte sie in Kanada. Dann kam die Wende. «Rykka traf in Kanada die Luzerner Sängerin Heidi Happy, die dort gerade auf Tournee war», erzählt Greg Zeder von der Luzerner Künstler-Agentur «Little Jig».

Nach dem Treffen habe sich Rykka entschlossen, dass sie auch in ihrer zweiten Heimat, der Schweiz, an ihrer Musik-Karriere arbeiten wolle.

Viele zusätzlicher Aufwand

Durch Sängerin Heidi Happy kam Rykka schliessich in Kontakt mit der Agentur «Little Jig». Hinter dem Namen stecken nur gerade eine Handvoll Leute. Diese empfinden den momentanen Erfolg ihrer ESC-Künstlerin einerseits als grosses Glück.

Andererseit ist spätestens seit der Schweizer Entscheidungsshow der Aufwand der Agentur beträchtlich gestiegen. «Momentan sind wir zum Beispiel gerade daran, ein paar Konzert in Osteuropa zu organisieren. Da gibt es viele Fragen zu klären. Sei es: Wie präsentiert sich Rykka auf der Bühne? Gibt es Spezial-Effekte? Und so weiter», erläutert Greg Zeder. Doch beschweren will sich Zeder keineswegs und fügt strahlend hinzu: «Es ist für uns eine absolut neue Erfahrung.»

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr