FCL-Investoren haben neuen Präsidenten gewählt

Der neue Präsident der FC Luzern Holding AG heisst Philipp Studhalter. Die Wahl des Luzerner Rechtsanwalts erfolgte einstimmig. Studhalter stellt in Aussicht, dass er gleichzeitig einen Teil des Aktienkapitals des langjährigen FCL-Präsidenten Walter Stierli übernehmen könnte.

Marco Sieber gibt

Bildlegende: Stabsübergabe in der FCL-Holding: Marco Sieber (links) gibt das Präsidentenamt an Philipp Studhalter weiter. Thomas Heeb / SRF

Der 39-jährige Philipp Studhalter vertritt in der FCL-Holding seit Dezember 2014 den FCL-Hauptinvestor Bernhard Alpstäg im Verwaltungsrat. Studhalters Vorgänger Marco Sieber war seit 2013 Präsident der Holding.

Organisation modernisiert

Unter der Führung von Marco Sieber seien beim FC Luzern diverse Neuerungen realisiert worden, heisst es in einer Mitteilung. Dazu gehöre die Einführung einer modernen Organisation mit professioneller Geschäftsleitung und effizienter Scouting-Abteilung.

Zudem habe 2014 mit dem Surseer Josef Bieri ein weiterer Investor für den FC Luzern gewonnen werden können. Bieri wird nun Vize-Präsident des Verwaltungsrats.

«  Nach äusserst intensiven Jahren ist es Zeit für einen Wechsel. »

Marco Sieber
Abtretender Präsident der FCL-Holding

Sieber hat nach eigenen Angaben vor kurzem ein Unternehmen im Bereich Landmaschinenbau übernommen, das saniert werden müsse und ihn zeitlich stark beanspruche.

Investoren gesucht

Der ehemalige FCL-Präsident Walter Stierli ist aus dem Verwaltungsrat der FC Luzern Holding AG zurückgetreten. Für sein Aktienpaket (25 Prozent) sucht der Verwaltungsrat neue Investoren. Der frisch gewählte Verwaltungsrats-Präsident Philipp Studhalter überlegt es sich, einen Teil der Aktien zu übernehmen.