Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Fels gesprengt: Strasse nach Andermatt ist wieder offen

Wegen der Gefahr eines Felsabbruchs war die Strasse von Göschenen nach Andermatt durch die Schöllenenschlucht für einen halben Tag gesperrt. Da auch die Bahnlinie wegen Bauarbeiten unterbrochen ist und der Grossteil der Pässe ebenfalls geschlossen sind, war Andermatt quasi abgeschnitten.

Legende: Video Fels gesprengt abspielen. Laufzeit 04:37 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 09.05.2014.

Die lockeren Felspartien seien weggesprengt worden, die Strasse nach Andermatt sei wieder offen. Das meldet das Bundesamt für Strassen Astra. Geologen hätten die Beschaffenheit der Felswand untersucht und festgestellt, dass das lose Gestein durch die Sprengung entfernt werden konnte.

Männer klettern in einem Felsen.
Legende: Arbeiter sind damit beschäftigt Sprenungen vorzubereiten. SRF

Kurz nach 02.00 Uhr am frühen Freitagmorgen hatte die Kantonspolizei Uri die Verbindungsstrasse zwischen Göschenen und Andermatt gesperrt. Ebenfalls gesperrt - wegen Bauarbeiten - ist die Linie der Matterhorn-Gotthardbahn.

Bei Arbeiten am Fels im Gebiet Urnerloch im Rahmen der Sanierungsarbeiten der Strasse durch die Schöllenen wurde eine instabile Felspartie entdeckt, welche abzustürzen drohte. Es handelte sich dabei um rund 100 Kubikmeter Fels.

Am Vormittag untersuchten Geologen den Fels. Dazu werden mehrere kleine Sprengungen durchgeführt.

Etwas problematisch war diese Sperrung von Strasse und Schiene für die Bevölkerung von Andermatt. Die Alpenpässe über den Gotthard und die Furka - die beiden nächsten Verbindungen ins Tal - haben Wintersperre. Offen sind der Oberalp Richtung Disentis und die Bahnverbindung ins Wallis.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.