Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Fumetto zeigt junge arabische Comics

Das internationale Comix-Festival Luzern stellt historische Umbrüche ins Zentrum der Ausstellungen. Zum Beispiel wie die arabische Comix-Szene mit den Umwälzungen in ihrer Heimat umgeht.

Zwei Männer sprechen arabisch miteinander
Legende: Ein Comic des jordanischen Künstlers Hassan Manasrah zvg

In seinen elf Hauptausstellungen zeigt das Luzerner Comix-Festival Fumetto 2013 die Arbeiten aus der jungen arabischen Szene. «al-Comix al-Arabi» stellt dar, wie die Künstler mit den historischen Umbrüchen in ihrer Heimat umgehen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Ausstellung «Robert Crumb & The Underground». Diese Schau zeigt, wie in den 60er- und 70er Jahren eine Gruppe von Künstlern sich vom kommerziellen Comic lösten. Zu sehen sind unter anderem Originale von Robert Crumb.

Wettbewerbs-Thema «Gerechtigkeit»

In der Einzelausstellung vorgestellt wird der belgische Künstler Olivier Schrauwen. Artist-in-Residence ist der Genfer Exem. Die 22. Ausgabe von Fumetto findet vom 16. März bis 24. März 2013 in der Stadt Luzern statt.