Historischer Rekord für Rigi Bahnen

Ansturm bei den Zentralschweizer Seil- und Bergbahnen am Pilatus, Titlis und Stanserhorn – wegen der Hitze suchen viele auf den Gipfeln etwas Abkühlung. Auf die Rigi fuhren im Juli über 100‘000 Personen. Rekord in der 144-jährigen Geschichte der Bahn.

Video «Historischer Rekord für Rigi Bahnen» abspielen

Historischer Rekord für Rigi Bahnen

3:34 min, aus Schweiz aktuell vom 6.8.2015

Goldige Zahlen für die Rigi Bahnen in Mitte der Sommersaison: Zum ersten Mal in ihrer 144-jährigen Geschichte transportierten sie in einem Monat über 100‘000 Personen auf den Berg. Im Vergleich zu 2014 ist das eine Steigerung von 47 Prozent. Auch in den August starteten die Bahnen bilderbuchmässig.

Peter Pfenniger, Direktor der Rigi Bahnen, freut sich: «Wir haben den besten Juli seit Bestehen», erklärt er gegenüber SRF. Die Gründe: «Wir haben tolles Wetter und wir haben Ferienzeit.»

Traditionell stark vertreten sind in der Innerschweiz Touristen aus Asien. Sie machen auf ihrer Europa-Tour trotz des starken Frankens Halt.

Rekordquote am Stanserhorn

Die Rigi Bahnen profitieren aber nicht nur von asiatischen Besucherinnen und Besucher. Wegen der Hitze zieht es diesen Sommer auch mehr Schweizerinnen und Schweizer auf den Berg. Viele suchen wegen der Hitze im Flachen etwas Abkühlung in der Höhe. Auch wenn es nur ein paar Grad sind.

Über den Ansturm auf die Berggipfel freuen sich auch andere Zentralschweizer Bahnbetreiber. Auf den Titlis fuhren diesen Sommer bis jetzt 25 Prozent mehr Gäste als im Vorjahr, auf den Pilatus wollten im Juli 30 Prozent mehr. Ein rekordverdächtiges Plus von 66 Prozent verzeichnete die Stanserhorn-Bahn im Juli. Verglichen mit dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre ist das ein Anstieg von 44 Prozent.

Schweiz aktuell, Fernsehen SRF